Eltern Aktuell


Elterninformation

 

Liebe Eltern der Südschule,

 

als Vorsitzender der Schulpflegschaft wurde Herr Kartal (Klasse 2a) wiedergewählt. Ihm zur Seite steht als Stellvertreterinnen Frau Ladwig (Klasse 3c). Wir bedanken uns im Voraus für eine Vertrauensvolle Zusammenarbeit. 

 

Hier noch weitere Informationen:

 

Wie Ihnen bekannt ist, findet am Samstag, den 25.09.2021 bei uns der Tag der offenen Tür statt. Alle Klassen haben Unterricht von 8:45-11:30Uhr. Es besteht Schulpflicht für alle Kinder.

 

Am Freitag, 08.10.2021 vor den Herbstferien ist für alle Kinder um 11:30 Uhr Unterrichtsschluss. Die OGS findet wie gewohnt statt.

 

Auf unserer Homepage sind nun auch Elterninformationen zum Lollitest-Verfahren in verschiedenen Sprachen verfügbar.

 

 

Mit Freundlichem Gruß

 


Tag der offenen Tür (in angepasster Form zur Coronazeit)

 

Sehr geehrte Eltern der Südschule,

 

am 25.09.2021 findet bei uns der Tag der offenen Tür statt.

 

Im Folgenden möchte ich Ihnen gerne den diesjährigen Ablauf vorstellen: 

 

 Organisatorisches:

·        Alle Klassen haben am Samstag, 25.09.2021 Unterricht von 8:45-11:30Uhr.

·        Es findet Klassenlehrerunterricht statt.

·        Die Verwaltung und das Sekretariat sind wie gewohnt besetzt.

·        Da der Ausgleichstag am 17.06.2022 (für den Tag der offenen Tür) für Schüler festgelegt ist, besteht am Samstag eine Anwesenheitspflicht für alle.

·        Fehlzeiten der Schüler werden wie gewohnt vermerkt.

 

Coronaschutz:

·        Zugelassen sind nur neue Besuchereltern mit Voranmeldung und einem 3G-Nachweis.

·        Der Kontakt der Besucher zu unseren Schülern ist untersagt.

 

Pooltests:

·        Da das Ministerium eine zweimalige Testung in der Woche vorsieht, finden keine weiteren Pooltestungen statt.

 

Mit freundlichem Gruß

 
   

 


Neue Quarantäneregelung

Liebe Eltern,

nach der neuen Vorgabe des Bielefelder Gesundheitsamtes gehen seit dem 11.09.2021 nur noch die positiv getesteten Kinder in Quarantäne. Nicht mehr die Sitznachbarn!                                                                                                                           

Alle Kinder, die nach einer positiven Pooltestung einen negativen PCR-Test vorweisen können, können wieder zur Schule. In begründeten Einzelfällen kann von der Regelung abgewichen werden. Sollte sich herausstellen, dass bei den noch fehlenden Ergebnissen gehäuft positive Tests dabei sind, muss die Situation durch das Gesundheitsamt neu bewertet werden.

 

Aus organisatorischen Gründen finden ab Montag, 20.09.2021 die Pooltestungen für alle Jahrgänge wieder montags und mittwochs statt.                                                                                                                                                         Sollte Ihr Kind aus Krankheitsgründen o.ä. an den Pooltesttagen nicht anwesend sein und kommt an einem nicht Pooltesttag wieder, benötigt die Schule einen Schnelltest-Negativnachweis einer offiziellen Teststelle.

 

Für die bisherige gute Zusammenarbeit möchte ich mich an dieser Stelle bedanken!

 

Mit freundlichem Gruß

 

D. Irmak (Schulleitung)


Lollitest Anleitung

 

Liebe Eltern,

 

 

um Ihnen im Kontext der Sprachschwierigkeiten seitens einiger Eltern weitere Unterstützung zu geben,

 

sind auf unserer Homepage nun endlich die Elterninformationen auch in folgenden Sprachen verfügbar:

 

 

 

  • Arabisch
  • Persisch
  • Türkisch
  • Russisch
  • Englisch

 

 

Unter dem folgenden Link sind die Elternflyer und die Anleitung für das Registrierportal der Einzeltests in den entsprechenden Sprachen zum Download verfügbar.

 

 

 

Wichtig: Die fremdsprachigen Dokumente dienen nur zur Anleitung und verfügen daher nicht über Sicherheitscodes etc.

 

Zur Registrierung sind weiterhin die Sicherheitscodes aus den deutschsprachigen Elternflyern zu nutzen.

 

 

 

https://www.laborkrone.de/corona-schulprojekt/

 

 

 

 

 

Außerdem wurden die Videoanleitungen für Eltern in den angegebenen Sprachen gesprochen / vertont und finden sich auch auf folgenden YouTube-Kanal:

 

 

 

https://youtube.com/channel/UC_eh0tQBb02DRL2M1ffySRA

 

 

 


Schulbeginn

 

Liebe Schüler und Eltern der Südschule,

                                                                              

ich hoffe, Sie haben eine gute Ferienzeit gehabt. Wir in der Südschule sind momentan in der Vorbereitung für die nächsten Wochen.

 

Wie Sie sicherlich den Medien entnehmen konnten, gibt es nach Angaben des Schulministeriums keine wesentlichen Änderungen zum Schulstart. Für alle Schülerinnen und Schüler soll eine weitgehende Rückkehr zu einem regulären Schulbetrieb sichergestellt werden.

 

 

 

In der Zeit vom 18.08.21 – 20.08.21 beginnt der Unterricht für alle Kinder um 8.45 Uhr und endet um 11.30 Uhr. Die OGS-Betreuung findet im Anschluss wie gewohnt statt.

 

Alle Kinder kommen durch die gewohnten Eingänge zum Schulhof.

 

Im Unterricht und im Schulgebäude besteht weiterhin Maskenpflicht für alle.

 

Wichtig:

 

Am Mittwoch, d. 18.08.2021 starten wir wie vor den Ferien mit den Pooltestungen in den Klassen.

 

Um den sicheren Schulstart zu ermöglichen, bittet das Amt für Schule alle Eltern, Ihre Kinder vorab testen zu lassen. Diese Testergebnisse müssen nicht der Schule vorgelegt werden.

 

Bitte schicken Sie Ihr Kind gerade zu Beginn des Schulbetriebes nur dann, wenn es vollkommen gesund ist. In dieser besonderen Zeit ist es weiterhin notwendig, dass Sie Ihr Kind bis spätestens 8.30 Uhr krankmelden. Bezogen auf die Krankheitssymptome entscheidet die Schulleitung über den Zeitpunkt der Rückkehr in die Schule.

 

Sofern Ihr Kind erkältet ist und neben dem Schnupfen weitere Symptome auftreten, lassen Sie diese bitte ärztlich abklären. In Ausnahmefällen werden wir auf ein Attest bestehen müssen. Sollte Schnupfen jedoch das einzige Symptom sein und kein Husten, Fieber oder Geruchs-und/oder Geschmacksverlust auftreten, so kann Ihr Kind am Unterricht teilnehmen, sofern eine Beobachtungszeit von 24 Stunden eingehalten wurde.

 

Wir behalten uns vor, Schülerinnen und Schüler mit unklarer Symptomatik nach Hause zu schicken bzw. Sie zu kontaktieren.

 

Ein Coronafall im häuslichen Umfeld muss der Schule umgehend gemeldet werden. Testungen im Coronafall für Schülerinnen und Schüler finden nur nach Vorgabe des Gesundheitsamtes statt.

 

Das Aufhalten auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude ist für alle Eltern weiterhin absolut untersagt. Gespräche mit der Schulleitung, Sekretariat, Schulsozialarbeit oder Lehrpersonal sind nur mit telefonischer Voranmeldung möglich 0521-557994411. Diese Regelung gilt auch für die OGS.

 

Um das Ankommen und Verlassen der Kinder auf das Schulgelände und Schulgebäudes reibungslos zu organisieren, werden vermehrt Aufsichtspersonen eingesetzt. Ihre Kinder können Sie beruhigt am Parkplatz (Wilhelm-Thielke-Straße) verabschieden und nach dem Unterricht wieder am Parkplatz abholen.

 

Überprüfen Sie bitte die Arbeitsmaterialien Ihrer Kinder auf Vollständigkeit (Bleistift, Radiergummi, Anspitzer usw.), da aus hygienischen Gründen kein Austausch untereinander stattfinden darf.

 

Abschließend möchte ich Sie bitten, die Coronaeinreiseverordnung zu beachten:

 

Rückkehr aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands

Durch die neu gefasste Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) des Bundes gilt eine Nachweispflicht bezüglich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus (Impf-, Test-, Genesenen-Nachweis). Bei der Einreise nach Deutschland sind zudem je nach Ausreisegebiet spezielle Anmelde- und Quarantänepflichten zu beachten. Diese können Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit einsehen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html.

 

Die Kontrolle, ob die Einreisebestimmungen durch die Schülerinnen und Schüler eingehalten wurden, obliegt nicht den Schulen und Schulaufsichtsbehörden. Dies verhält sich anders, wenn die Reiserückkehr aus dem Ausland im Rahmen einer Schulfahrt erfolgt; in diesen Fällen hat die Schule in geeigneter Weise auf die Einhaltung der Bestimmungen der Coronavirus-Einreiseverordnung hinzuwirken.

 

Die Testpflicht nach der Einreise aus dem Ausland besteht neben der Schultestung und entfällt durch diese nicht. Für die Beschäftigten verweise ich auf die Verpflichtung gemäß § 7 Absatz 3 Coronaschutzverordnung, bei Wiederaufnahme des Dienstes ein negatives Testergebnis vorzulegen (Ausnahme: Geimpfte und genesene Personen).

 

Dafür bitten wir Sie um Ihr Verständnis.

 

Wir freuen uns, Ihre Kinder wieder in der Südschule zu sehen!

 

Mit freundlichem Gruß

Dilek Irmak (Schulleiterin)


Schulsozialarbeit


Eltern willkommen in unserer Schule

Unter dem Motto "Eltern-Willkommen in unseren Schulen!" startete die Bezirkregierung Detmold eine Initiative, um Eltern zu ermuntern, sich in die schulische Arbeit einzubringen. Auf der unten als Link eingefügten Seite erhalten Sie schnell und übersichtlich Informationen zu zahlreichen Fragen des Schullebens und zu Mitwirkungsmöglichkeiten: 


Ferientermine und unterrichtsfreie Tage

Bewegliche Ferientage

23.12.21

28.02.22

27.05.22

 

Pädagogischer Tag (mit OGS)

31.01.22

 

Tag der offenen Tür

25.09.22

 

Ausgleichstag für den Tag der offenen Tür

17.06.22

 

Schulferien

Herbstferien 09.-24.10.21

Weihnachtsferien 24.12.-09.01.22

 Osterferien 09.04.22 - 24.04.22

Sommerferien ab 25.06.22

 

Kollegiumsinterne Fortbildungen 

1. Lehrerfortbildung - Termin folgt!

2. Lehrerfortbildung - Termin folgt!

 


Hygieneregelungen

"Ab Mittwoch, 18. August 2021, gelten die folgenden Regelungen:

 

 

Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

 

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

 

Es bleibt allerdings jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, im Außenbereich freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

 

 

Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten fort.

Auch die Pflicht zur Testung zweimal in der Woche bleibt bestehen.

 

 

Im Zusammenhang mit dem Wegfall der Maskenpflicht ist der Mindestabstand von 1,50 m nur noch innerhalb von Gebäuden von Bedeutung, wenn dort wegen eines besonderen pädagogischen Bedarfs (z.B. Sport) oder beim zulässigen Verzehr von Speisen und Getränken vorübergehend keine Maske getragen werden muss."

 


Allgemeine Informationen zum Lollitest

Liebe Eltern der Südschule,

 

direkt nach den Osterferien wurden die Selbsttests der Firma Siemens Healthcare GmbH allen Schulen durch das Land NRW zur Verfügung gestellt, um frühzeitig mögliche Infektionen mit SARS-CoV-2 erkennen zu können und deren Verbreitung zu begrenzen. Dem Ministerium für Schule und Bildung ist bewusst, dass sich diese Tests aufgrund ihrer Handhabung in den Grundschulen und Förderschulen nicht optimal durchführen lassen.

 

Daher hat das Ministerium parallel zur Beschaffung der aktuell an den Schulen zur Verfügung stehenden Selbsttests, eine altersangemessene, kind- und schulformgerechte Lösung zur Testung auf das Corona-Virus geprüft. Von der Universitätsklinik zu Köln wurde in den vergangenen Monaten ein Testverfahren für den Einsatz für Kinder in größeren Gruppen entwickelt. Dieses Testverfahren steht nun für den Einsatz in den Grund- und Förderschulen bereit.

 

Das Bundesgesetz zur „Notbremse“ in der Corona-Pandemie vom 22. April 2021 hat als Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie in Schulen u. a. vorgesehen, dass Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche getestet werden. In NRW finden bereits seit Inkrafttreten der 12. April 2021 zwei Tests pro Woche in den Schulen statt.

 

Die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen und Förderschulen werden daher mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet.

Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.

 

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.

 

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über die vereinbarten Meldeketten. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn erfolgt. Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.

 

  • Sind auch von einer Coronaerkrankung genesene Schülerinnen und Schüler bzw. schulisches Personal zur Testung verpflichtet

Genesene, die nachweisen können, dass ihre Erkrankung mindestens vier Wochen und höchstens sechs Monate zurückliegt, sind laut Coronaschutzverordnung zweimal Geimpften gleichgestellt und müssen nicht an den Testungen teilnehmen.

 

Wir bitten Sie die Bescheinigung über die Erkrankung uns in Kopieform vorzulegen.

  • Wie ist mit Kindern zu verfahren, die am Testtag verspätet (oder nicht) zum Unterricht erscheinen und dadurch die Testung versäumt haben

Da an der Südschule die Schnelltests nur in begrenzter Anzahl verfügbar sind, weisen wir darauf hin, dass in solchen Fällen die Eltern einen höchstens 48 Stunden alten negativen Bürgertest oder PCR-Test einer anerkannten Teststelle vorlegen, damit ihr Kind am Folgetag am Präsenzunterricht teilnehmen kann.

 

An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

 

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 

Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dilek Irmak (Schulleitung)

 


Online Gästebuch

Lieber Besucher,

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, sich als Einzelperson mit Ihrem Namen in unser Online-Gästebuch einzutragen. 

 

Wir freuen uns über Ihre Eindrücke und Anregungen!


Datenschutz

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Südschule Bielefeld. Eine Nutzung der Internetseiten der Südschule Bielefeld ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Südschule Bielefeld geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Datenschutzbestimmungen können Sie auf jeder Seite unserer Homepage einsehen (siehe unterer Seitenrand)!